Startseite · Presse und Berichte · Presseartikel · Lebensraum Kirchturm

Lebensraum Kirchturm

Auszeichnung: Naturschutzbund würdigt Stadtkirche, die Nistmöglichkeiten schafft

GROSS-GERAU.


Der Nabu-Kreisverband Groß-Gerau verlieh der Stadtkirchengemeinde während des diesjährigen Helferfests im Gemeindehaus die Plakette "Lebensraum Kirchturm". Außerdem gab es eine Urkunde. Wie Jürgen Hoyer, Vorstandsmitglied des Naturschutzbundes und Falkenschützer aus Worfelden, sowie Nabu-Kreisvorsitzender Bernd Petri erklärten, sei die Kirchengemeinde die einzige im Kreis Groß-Gerau, die einem Wanderfalkenpärchen - genannt Karl-Heinz und Helga - eine Brutgelegenheit im Kirchturm schuf und dabei auch noch mittels einer extra installierten Webkamera den Brutvorgang öffentlich mache. 

Rund zwei Drittel aller Turmfalken würden ihren Nachwuchs in Brutnischen an Kirchtürmen aufziehen. Doch leider fehle es den eleganten schnellen Fliegern viel zu oft an Nistmöglichkeiten. Häufig gingen diese bei Sanierungsarbeiten verloren oder die Einfluglöcher und Nischen würden zur Abwehr von Tauben gezielt vergittert, erklärten die Nabu-Fachleute.

Man sei mit der Kirchengemeinde aktiv geworden, um Falken, aber auch Schleiereulen, Mauerseglern und Fledermäusen eine dauerhafte Bleibe in Groß-Gerau zu ermöglichen. Pfarrer Helmut Bernhardt wies auf die Vogelschreie hin, die täglich vom Kirchturm aus weit über die Dächer Groß-Geraus zu hören seien. Kirchenvorstandsmitglied Holger Tampe würdigte die Zusammenarbeit mit dem Nabu.

Bei der Veranstaltung wurde außerdem Gemeindesekretärin Friederike von der Heide mit einem Blumenstrauß für ihre Arbeit gewürdigt.

(Groß-Gerauer Echo, 25. Mai 2011 | dg)  


25.05.2011. 16:28

Online spenden
Mitglied werden

NABU Regional

NABU Regional

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen