Startseite · Presse und Berichte · Presseartikel · KIGO zieht es in die Natur

KIGO zieht es in die Natur

Link zum Text und zur Bildergalerie auf evkwo.de

Am Samstag, dem 2.Juni 2012, trafen sich die KIGO-Kinder Worfelden in der alten Schule Worfelden, um dort gemeinsam zu bernachten und vom NABU etwas ber die vier diesjhrigen Frhlingsboten zu lernen. Nachdem alle Kinder angekommen waren und gemeinsam mit ihren Eltern das Nachtlager aufgebaut hatten, gingen sie in den oberen Teil des Gebudes, um dort den KIGO wie gewohnt mit einem Lied und einem Gebet zu beginnen. Dann begann das gegenseitige Kennen lernen. Im Anschluss durfte sich jedes Kind dazu uern, was sich jeder einzelne unter dem Frhling vorstellt und welche Tiere bzw. Pflanzen typisch fr die aktuelle Jahreszeit sind. Dann wurden 4 Rtselgeschichten erzhlt und die Kinder sollten erraten um wen es sich bei den Frhlingsboten handelt. Von Stefanie Stber, Harald Lutz und Frank Heil bekamen die Kinder auerdem erzhlt was es mit den vier Frhlingsboten auf sich habe und welche dies im Jahre 2012 sind. Nmlich die Biene, die Dohle, die Saalweide und die Fledermaus. Nach diesem lehrreichen Vortag von den Mitarbeitern des NABU, teilten sich die Kinder in zwei Gruppen auf. Die eine Hlfte half in der Kche beim Vorbereiten des Abendessens, whrend die andere Hlfte mit Sabrina, Rebecca, Christian, Markus und Fabienne verschiedene Spiele spielten.
Als das gemeinschaftliche Abendessen um 19:30 Uhr beendet war, versammelten sich die Kinder nochmals im Vorhof der alten Schule, da sie sich auf die Suche nach Fledermusen begeben wollten. Im Hof empfing sie Jrgen Hoyer, der den Kindern zunchst einige Informationen zu verschiedenen Vgeln und der Fledermaus gab.
Er hatte eine professionelle Ausrstung mit dabei: ein Spektiv, viele Fernglser und ein bat detectors. Danach machte sich die Gruppe auf in Richtung "Bachgrund". Unterwegs wurde allerdings noch auf einem Spielplatz gehalten. Auf dem Weg konnten die Kinder eine Rabenkrhe, einen Falken, eine Spinne, sowie Wal- und Haselnussbume beobachten. Nachdem sie am Golfpark im "Bachgrund" angekommen waren, sahen sie auerdem zwei Nilgnse, einige Schwalben und die gesuchte Fledermaus. Mittels des Spektivs konnten die Kinder die Tiere sogar auf weite Entfernung besonders gut erkennen und dank des bat detectors konnten sie sogar die Tne der Fledermuse vernehmen, welche das menschliche Gehr normalerweise nicht wahrnehmen kann. Um 22:15 Uhr machte die Gruppe sich auf den Rckweg. In der alten Schule angekommen, bekamen sie von Herrn Hoyer zur Erinnerung an diese nchtliche Exkursion noch einen Kuschelstorch geschenkt. Strken konnten sich die Kinder dann mit Muffins und Kuchen, bevor sie von den Teamern in die Schlafgemcher begleitet wurden.
Am nchsten Morgen, rumten die Kinder bereits um 7:00 Uhr ihre Zimmer auf und packten ihre Sachen fr den nchsten Ausflug zusammen. Es sollte zur Imkerei von Herrn und Frau Noll gehen, da dort ein gemeinsames Honigbrtchen-Frhstck auf die Kinder wartete und sie auerdem noch die Mglichkeit hatten, weitere Informationen ber die Honigbiene in Erfahrung zu bringen. Nach dem leckeren Frhstck ging es wieder zur alten Schule zurck, allerdings wurde auf dem Rckweg noch eine Exkursion zur Saalweide eingeschoben an der die letzten Ktzchen befhlt wurden. Gegen 11:00 Uhr kam die gesamte Gruppe wieder in der alten Schule an, wo die ersten Kinder bereits von ihren Eltern erwartet wurden.
Es war ein tolles Wochenende fr die Erwachsenen und die Kinder und nach dem gemeinsamen Abschluss gab es an negativer Kritik eigentlich nur, dass die Zeit viel zu schnell vorbei ging.
Ein herzliches Dankeschn an die Eltern, die uns mit leckerem Essen versorgt haben und an alle Teamer vom KIGO-Team und vom NABU. Wir freuen uns schon auf einen weiteren Aktionstag im nchsten Jahr.

von Christian Diehl (KIGO Team)

14.11.2012. 14:17

Online spenden
Mitglied werden

NABU Regional

NABU Regional

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen